Disney verzeichnet 26,5 Millionen Abonnenten für Disney+ Streaming-Dienst

US-Medienkonzerne

Mittwoch, 5. Februar 2020 13:00
The Walt Disney Company

BURBANK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Walt Disney hat seine Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 veröffentlicht und erneut ein enormes Wachstum vorgelegt.

Disney Aktie - Quartalszahlen

Die Walt Disney Co. erwirtschaftete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen Konzernumsatz in Höhe von knapp 20,86 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 36 Prozent zum Vorjahr. Hierin enthalten ist die Akquisition von 21st Century Fox.

Das operative Ergebnis von Walt Disney fiel unterdessen im gleichen Zeitraum 2020 insgesamt im Vergleich zum Vorjahr um rund 23 Prozent auf rund 2,63 Mrd. US-Dollar.

Übrig blieb im ersten Quartal 2020 ein Nettoergebnis von knapp 2,13 Mrd. US-Dollar, ein Minus von 23 Prozent. Das Ergebnis je Aktie (verwässert) lag somit bei 1,17 US-Dollar (Vorjahr: 1,86 US-Dollar).

Der operative Cash-Flow von Walt Disney betrug 1,63 Mrd. US-Dollar (minus 22 Prozent) und der Free Cash-Flow 292 Mio. US-Dollar (Vorjahr: rund 904 Mio. US-Dollar).

Disney Aktie - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Der nach Umsatz größte Geschäftsbereich Media Networks (Cable Networks, Broadcasting) erzielte mit rund 7,36 Mrd. US-Dollar ein Plus von 24 Prozent zum Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Video-Streaming, Film-Streaming, Ausblick (Prognose), Disney Plus, The Walt Disney Company, Medien

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...