Die sich wiederholende Geschichte der Deutsche Telekom AG

Montag, 13. August 2007 15:10

In Deutschland ist die Telekom in allen Bereichen der führende Anbieter. Auch im Ausland werden zumeist führende Positionen eingenommen.

Nach einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts für Kommunikationsdienste (WIK) soll die DSL-Penetration deutscher Haushalte bis 2010 auf 56 Prozent steigen, 2015 werde dieser Wert bei 72 Prozent liegen. In den osteuropäischen Ländern liegt die DSL-Penetration im niedrigen einstelligen Bereich.

Die Mobilfunkmärkte der europäischen Industrienationen sind gesättigt und von einem zunehmenden Wettbewerb bei Preisverfall gekennzeichnet. In Teilen Osteuropas sind die Zeiten des größten Wachstums im Mobilfunkbereich ebenfalls vorbei.

Zu den Wettbewerbern gehören beispielsweise Telefonica/O2, KPN, SprintNextel, AT&T (Cingular Wireless), Portugal Telecom, Verizon Wireless, Swisscom, Colt Telecom, Telenor, Vodafone, BT, QSC, Telecom Italia/Hansenet, Hutchison Whampoa und France Telecom. 

Ausblick


Die Telekom erwartet für 2007 ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund 19 Milliarden Euro. Der Umsatz soll moderat steigen.

Bewertung


Die Telekom, so hat man den Eindruck, tritt auf der Stelle. Obermann hat viele Dinge angestoßen, die erst einmal abgearbeitet werden müssen und die sicherlich in die richtige Richtung gehen. Die von den Märkten geforderte Wachstumsstory, eine Art Befreiungsschlag, hat aber auch er nicht parat. Die Absage an Übernahmen in Schwellenländern dämpfte die Hoffnungen, doch vielleicht hat man in Bonn in dieser Hinsicht aus den Sommer´schen Fehlern der Vergangenheit gelernt. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Obermann im Gegensatz zu seinem Vorgänger Zeit gegeben wird, um den rosa Riesen wieder auf die Füße zu bekommen. Mittelfristig sind wohl eher viele kleine Schritte zu erwarten, um auf die Erfolgsspur zurückzukehren.

Die T-Aktie wird derzeit in Frankfurt mit über 13 Euro gehandelt. Das Papier pendelt bereits seit einem Jahr zwischen zwölf und 14 Euro. Bei einer Marktkapitalisierung von ca. 56 Mrd. Euro wird die Telekom ungefähr mit dem 0,8fachen des erwarteten Umsatzes für 2007 gehandelt. Das KGV soll - basierend auf aktuellen Gewinnschätzungen - im laufenden Jahr bei 19 liegen. Die Analysten werten die Telekom überwiegend mit „halten“.

Folgen Sie uns zum Thema Deutsche Telekom, Hintergrundberichte und/oder Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Deutsche Telekom, Hintergrundberichte, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...