Die Abschaffung des 500-Euro-Scheins - Was Sie als Verbraucher jetzt wissen sollten

Euro-Banknoten

Montag, 9. Mai 2016 12:39
Europäische Zentralbank - 500 Euro Schein

FRANKFURT (IT-Times) - Die Europäische Zentralbank (EZB) teilte mit, dass der 500-Euro-Schein nicht mehr nachgedruckt und aus dem Verkehr gezogen werden soll.

Dies zieht nicht nur Arbeit für die Europäische Zentralbank, sondern auch für die einzelnen nationalen Notenbanken nach sich, die im Auftrag der EZB Banknoten drucken.

Aber auch für den einzelnen Verbraucher hat diese Veränderung Konsequenzen. Man sollte ich also Gedanken  machen, wie man mit seinen Bargeldbeständen in Zukunft umzugehen hat.

Ab wann wird der 500-Euro-Schein nicht mehr im Umlauf sein?

Die EZB strebt an, dass der 500-Euro-Schein gegen Ende 2018 nicht mehr ausgegeben wird. Bis dahin sollen die 100-Euro und 200-Euro-Scheine mit verbesserter Sicherheitsmarke eingeführt worden sein.

Diese erscheinen in einer neuen Europa-Serie, die restlichen Bargeldnoten sollen so beibehalten werden wie sie aktuell im Umlauf sind.

Verliert der 500-Euro-Schein an Wert?

Obwohl der 500-Euro-Schein nicht mehr ausgegeben werden soll, wird die Banknote nicht an Wert verlieren, so die Europäische Zentralbank in ihrem offiziellen Statement.

Die höchste Bargeldnote der Eurozone kann somit weiterhin als Zahlungsmittel und als Wertanlage verwendet werden. Laut EZB kann die 500-Euro-Banknote, wie alle anderen Euro-Scheine auch, bei den nationalen Zentralbanken innerhalb des Eurosystems eingetauscht werden - und das auf unbegrenzte Zeit.

Meldung gespeichert unter: Europäische Zentralbank (EZB), Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...