Dialog Semiconductor kauft Atmel für 4,6 Mrd. US-Dollar

Dialog will Geschäft mit Microcontroller stärken

Montag, 21. September 2015 09:39
Dialog Semiconductor Unternehmenslogo

LONDON (IT-Times) - Paukenschlag in der Halbleiterindustrie. Der britische Chip-Hersteller Dialog Semiconductor Plc will den US-Konkurrenten Atmel Corp für insgesamt 4,6 Mrd. US-Dollar in Aktien und in bar übernehmen. Dadurch soll ein neues Powerhouse im Halbleiterbereich entstehen.

An der Börse reagiert man auf diese Nachricht eher ablehnend. Dialog-Aktien geben im frühen Handel um mehr als zehn Prozent nach. Dialog Semiconductor gilt als Spezialist im Bereich Power Management Chips für Smartphones und andere elektronische Geräte. Das Unternehmen zählt dabei Apple und Lenovo zu seinen Kunden.

Durch die Übernahme von Atmel soll später im Jahr 2017 ein Halbleiterkonzern mit einem Jahresumsatz von mehr als 2,7 Mrd. US-Dollar entstehen. Gleichzeitig erhofft sich Dialog Semiconductor dadurch Kostensynergien von 150 Mio. Dollar binnen zwei Jahren.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Dialog Semiconductor, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...