Deutsche Telekom: T-Systems betreibt nur noch 13 Datenzentren

IT-Dienstleistungen und Beratung

Freitag, 1. Februar 2019 16:51

BONN (IT-Times) - T-Systems macht im Rahmen eines langjährigen Unternehmensumbaus Nägel mit Köpfen. Die Anzahl der Rechenzentren wurde von 89 auf 13 reduziert. Lean Management ist gefragt.

Deutsche Telekom - DTAG - T-Systems - Datenzentrum Biere

Der IT-Dienstleister der Deutschen Telekom, T-Systems, hat im Rahmen einer Reorganisation die Zahl seiner weltweiten Rechenzentren innerhalb von sechs Jahren von 89 auf 13 reduziert.

Allerdings wurde die Rechen- und Speicherkapazität gleichzeitig mit neuer Infrastruktur-Technik und Cloud-Services um 25 Prozent erhöht. Die durchgeführten Maßnahmen sollen jährlich einen dreistelligen Millionenbetrag für T-Systems einsparen.

„Insgesamt umfasste die Transformation 5.200 Migrationsprojekte mit rund 23.600 Servern, 60 Prozent davon in Deutschland […] Unsere Rechenzentren sind hochgradig skalierbar und automatisiert [...] T-Systems setzt dabei durchweg auf so genannte Zwillings-Rechenzentren, die die verarbeiteten Daten für mehr Sicherheit stets „spiegeln“, erläuterte Jörn Kellermann, verantwortlich für die IT-Produktion bei T-Systems.

Zuvor eröffnete die IT- und Geschäftskunden-Tochtergesellschaft der Telekom das Rechenzentrum Biere II in Sachsen-Anhalt, das auf einem Modul-Konzept basiert. Angeboten werden sowohl Private als auch Public Cloud Services.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Internet of Things (IoT), Datenzentren (Data Center), Cybersecurity, IT-Beratung (IT-Consulting), Public Cloud, Private Cloud, T-Systems, Deutsche Telekom, Telekommunikation, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...