Deutsche Telekom startet mit MagentaMobil XL erste echte Mobile-Flatrate in Deutschland

Festnetz- und Mobilfunkverträge

Dienstag, 6. März 2018 11:20

Bonn (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsnetzbetreiber Deutsche Telekom AG (DTAG) will mit einem neuen Flatrate-Mobilfunkvertrag den deutschen Mobilfunkmarkt aufmischen.

Deutsche Telekom - T-Mobile Telefonieren

Die Deutsche Telekom AG präsentierte heute mit dem MagentaMobil XL Paket den ersten „all-you-can-eat“ Mobilfunkvertrag auf dem Heimatmarkt Deutschland. Bislang hatte die Telekom mit XS, S, M und L sowie Premium vier Verträge in der MagentaMobil-Linie.

Ziel des neuen MagentaMobil-Produktes der DTAG ist es, eine neben der Kundenanzahl im Mobilfunksegment wichtige Kennziffer, den monatlichen Umsatz pro Nutzer - kurz als ARPU bezeichnet - deutlich zu erhöhen.

Insgesamt zählt der Bonner Telekommunikationskonzern rund sieben Millionen Kunden für MagentaMobil-Verträge, die je nach Ausstattung ab 19,95 Euro pro Monat starten.

Der ARPU für Vertragskunden in Deutschland (Postpaid) lag bei der Deutschen Telekom AG im letzten Jahr bei rund 20 Euro und ist damit zum Vorjahr weiter um 4,8 Prozent gefallen.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Deutsche Telekom, Telekommunikation

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...