Deutsche Telekom profitiert vom US-Geschäft, verfehlt aber Markterwartungen

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 5. November 2015 09:52

Während der Gesamtumsatz in Deutschland zwischen Juli und September nur geringe Änderungen zum Vorjahr aufwies, kletterten die US-Umsätze um 27,1 Prozent in die Höhe und überholten damit die Zahlen im Heimatland.

Während in Deutschland noch 5,6 Mrd. Euro umgesetzt wurden, betrug dieser Wert in den Vereinigten Staaten schon 7,1 Mrd. Euro. Der Gewinn stieg dort zeitgleich sogar um 67,9 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro an.

Dennoch wurden die Markterwartungen verfehlt, dies hatte sich bei Veröffentlichung der Zahlen von T-Mobile US bereits angedeutet. Die Deutsche Telekom hatte in den Vereinigten Staaten zuletzt mit einigen Angeboten ihre Kundenzahl deutlich erhöhen können. (jea/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Deutsche Telekom, Telekommunikation und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Deutsche Telekom, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...