Deutsche Telekom: Mobilfunkgeschäft von T-Mobile US brummt

Quartals- und Jahreszahlen

Mittwoch, 17. Februar 2016 15:01
T-Mobile US Headquarter

BELLEVUE/WASHINGTON (IT-Times) - T-Mobile US, die US-amerikanische Mobilfunk-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG, hat heute die Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal und Geschäftsjahr 2015 vorgelegt.  

Demnach wuchs der Umsatz von T-Mobile US Inc. im vierten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,1 Prozent. Das (bereinigte) EBITDA stieg indes um 30,2 Prozent auf 2,3 Mrd. US-Dollar. T-Mobile wies ein Nettoergebnis von 297 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 101 Mio. US-Dollar) bzw. 0,34 US-Dollar je Aktie (Vorjahr: 0,12 US-Dollar je Aktie) aus.

Im Gesamtjahr 2015 konnte T-Mobile US Inc. den Umsatz um 8,4 Prozent erhöhen. Das (bereinigte) EBITDA wuchs indes in 2015 um 31,2 Prozent auf 7,4 Mrd. US-Dollar. Dabei erwirtschaftete der Mobilfunknetzbetreiber ein Nettoergebnis von 733 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 247 Mio. US-Dollar) bzw. 0,82 US-Dollar je Aktie (Vorjahr: 0,3 US-Dollar).

Die Zahl der neuen Mobilfunkkunden (netto) stieg im vierten Quartal um 2,1 Millionen und im Gesamtjahr 2015 um 8,3 Millionen Nutzer. Damit bediente T-Mobile US im Jahr 2015 rund 63 Millionen Kunden.

Der (branded) Postpaid Average Revenue per User (ARPU) lag bei rund 48,05 US-Dollar im Monat und zeigte sich damit in einer stabilen Verfassung.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, T-Mobile US, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...