Deutsche Telekom: die Zukunft von T-Systems

IT-Dienstleistungen und Beratung

Mittwoch, 18. September 2019 18:02
Deutsche Telekom - T-Systems

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom ändert ihre Konzernstruktur, um schneller am Markt agieren zu können. Dazu wird auch die IT- und Geschäftskundensparte T-Systems umgebaut.

Die Deutsche Telekom AG übernimmt wieder die Verantwortung für Unternehmenskunden von der IT- und Geschäftskundensparte T-Systems, die sich zukünftig um die Themen IT und Digitalisierung kümmern soll.

T-Systems wird vom seit 2018 als Chef tätigen ehemaligen IBM-Manager und US-Amerikaner Adel Al-Saleh geleitet und neu ausgerichtet. Der Headcount wurde bereits um rund 5.600 Mitarbeiter gekürzt und zahlreiche Filialen und Rechenzentren geschlossen.

Im Gegenzug baute der IT-Dienstleister der Telekom für den Bereich Softwareentwicklung den Mitarbeiterstamm in Übersee um 3.000 Mitarbeiter aus, insbesondere in Indien.

Durch den Umbau verliert T-Systems allerdings auch deutlich an Umsatz, der nunmehr rund vier Mrd. Euro im Jahr beträgt (Vorjahr. knapp sieben Mrd. Euro). Die IT-Unit soll sich zukünftig insbesondere auf den deutschen Markt konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: IT-Outsourcing, IT-Beratung (IT-Consulting), Digitalisierung, T-Systems, Deutsche Telekom, Telekommunikation, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...