Das Jahr 2020 aus der Feng Shui - Perspektive

Lebens- und Arbeitsumfeld

2020 ist das Jahr der Metall-Ratte (4. Februar 2020 - 3. Februar 2021) und es wird aus Feng Shui - Sicht ein Jahr der Fülle, Spannung, Neugier und Innovationen, aber auch der scharfen Gegensätze.

Feng Shui

Diese Jahresenergie steht nämlich für „Altes loslassen“ und „Neues beginnen“. Und 2020 ist deswegen von so großer und außergewöhnlicher Bedeutung, da sich nach dem chinesischen System der Feng Shui-Philosophie in 2020 die Konstellation aus dem Jahre 1960 wiederholt.

Mit diesem Jahr und dem neuen Jahrzehnt beginnt also ein neuer 60-Jahres-Zyklus, mit dem die Weichen für entscheidende Veränderungen gestellt werden (Klimawandel, gesellschaftlicher Wandel etc.).

Sicher stehen heute andere Themen an und Vieles hat sich seitdem weiter entwickelt.

Aber der Beginn der 60er Jahre stand auch, aus heutiger Sicht betrachtet, für eine Reformation bisheriger Wirtschaftsordnungen.

Genau wie damals stehen heute junge Menschen auf, die mit dem System nicht mehr einverstanden sind und Forderungen für eine friedlichere und ökologischere Welt stellen.

Daher lohnt ein kurzer Blick in die Vergangenheit:

  • Freiheit und Unfreiheit sind die beherrschenden Themen des Jahres 1960
  • Die Jugend in zahlreichen Nationen weltweit revoltiert, sucht - vor allem in der Bundesrepublik - nach Antworten auf die Vergangenheit, fordert die Auseinandersetzung mit dem Faschismus und verlangt Mitspracherecht bei der aktuellen Politik
  • In der Raumfahrt kommt es zum Wettstreit zwischen den USA und der Sowjetunion
  • In den USA gewinnt John F. Kennedy die Präsidentschaftswahlen gegen Nixon. Sein Vorgänger Eisenhower verabschiedet sich und hinterlässt Kennedy viele ungelöste Probleme
  • Die Zusammenarbeit der einzelnen Staaten in Europa wird enger. Am 1. Juli wird die zweite zehnprozentige Senkung der Zölle innerhalb der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft in Kraft gesetzt
  • In Stockholm wird die "kleine Freihandelszone" gegründet. In Paris gründen am 14. Dezember 20 Staaten die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Was bringt das Jahr 2020 aus der Feng Shui - Sicht?

Aufschwung und finanzielles Wachstum kennzeichnen das Jahr der Ratte, wenn die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Das sagt Feng Shui, eine Harmonielehre aus China.

Selbst Spekulationen mit Wertpapieren und Aktien können weitaus erfolgreicher sein als in den letzten Jahren, wenn man die Börsenberichte genau studiert hat; unnötige Risiken bezahlt man allerdings auch doppelt und dreifach im Jahr der Ratte, da sie die Eigenschaft verkörpert, etwas sorglos mit Finanzen umzugehen.

Gerechtigkeit und Gleichberechtigung werden wichtige Themen in diesem Jahr sein. Proteste, Demonstrationen und Unruhen, die mit Ungerechtigkeit und Ungleichheit zu tun haben, können somit in diesem Jahr wieder vermehrt auftreten.

Eine spezielle Konstellation kann nach der Feng Shui Lehre für neues atomares Wettrüsten sorgen, das sich allerdings eher in „Drohgebärden“ auswirken wird.

Im persönlichen Bereich haben Zufriedenheit und Geborgenheit einen hohen Stellenwert; Geselligkeit ist wichtig, viele gemeinsame Unternehmungen werden geplant und die Menschen sehnen sich nach Unterhaltung und Ablenkung.

Aufgrund des fehlenden Feuerelementes, das für Lebensfreude, Herzenswärme und Begeisterung steht, besteht eine Tendenz zu vermehrten Ängsten, die auch zu einer allgemeinen Kaufzurückhaltung führen können.

Mögliche Branchen-Profiteure in 2020

Begünstigte Branchen in 2020 sind alle Bereiche, die sich mit Energie, Energieerzeugung, Unterhaltung/Showbusiness und IT beschäftigen. Weiter gehören dazu: Luftfahrt, Börse, Gastronomie, Marketing und alles, was mit Mode, Kosmetik und Schönheit zu tun hat.

Diese Energien können auch in anderen Branchen durchaus genützt werden, indem Kunden verstärkt durch marketingorientierte Maßnahmen wie Events und Veranstaltungen in gute Stimmung versetzt werden.

Meldung gespeichert unter: IT-Services, Personal Computer (PC), Feng Shui, Tipps & Trends

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...