Daimler und Geely wollen Ride-Hailing Dienste in China anbieten

Mitfahrdienste: Ride-Hailing

Mittwoch, 10. Oktober 2018 11:59

STUTTGART/ HANGZHOU (IT-Times) - Rund acht Monate nachdem der chinesische Automobilhersteller Geely größter Einzel-Aktionär bei Daimler wurde, folgt nun offenbar eine Kooperation im Bereich Ride-Hailing Services.

Geely Headquarter

Dazu wollen Daimler und Geely ein Joint Venture in China gründen, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Der chinesische Markt für Taxi-Apps ist bereits hart umkämpft und wird vom Anbieter Didi Chuxing kontrolliert.

Li Shufu, chinesischer Multi-Milliardär und Geely-Großaktionär, will auch im internationalen Automobilmarkt mitmischen. Dazu benötigt er Kooperationen mit globalen Playern wie Daimler.

Die Geely Holding Group Co., seit Januar 2018 mit rund 9,7 Prozent an der Daimler AG beteiligt, befindet sich aktuell in Gesprächen mit dem deutschen Automobilkonzern bzgl. einer Zusammenarbeit.

Beide Unternehmen wollen einen Ride-Hailing - und Car-Sharing - Dienst in China aufbauen. Gegründet werden soll dazu ein Gemeinschafsunternehmen, an dem beide Gesellschaften mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind.

In Zukunft kann es sein, dass der Besitz von Automobilen nicht mehr gefragt ist. Neben Didi Chuxing sind daher auch Technologie-Unternehmen wie Meituan Dianping und Uber Technologies Inc. im Markt für Taxi-Apps sehr aktiv.

Zur Geely Holding zählen neben der Beteiligung an Daimler und Mercedes-Benz unter anderem auch der britische Sportwagenbauer Lotus, Volvo Cars und auch die berühmten Londoner Taxis Black Cabs. Zudem sind die Chinesen mit einem Minderheitsanteil am schwedischen LKW-Hersteller Volvo AB beteiligt.

Die Daimler AG hatte im Vorfeld ihre Mobility-Services Sparte, dazu zählen der Ride-Pooling Service ViaVan, die Ride-Sharing App MyTaxi sowie die Car-Sharing Plattform Car2Go, ausgelagert und in ein Joint Venture mit der Unit DriveNow des Wettbewerbers BMW eingebracht.

Auch Toyota positioniert sich mit Beteiligungen an den Ride-Hailing Diensten Uber und Grab sowie einem Joint Venture mit der japanischen SoftBank Group Corp. für Ride-Hailing und Autonomes Fahren.

Daimler hatte im Jahr 2015 einen eigenen Car-Sharing Dienst in der chinesischen Stadt Chongqing als Pilotprogramm gestartet und auf rund 40 Städte ausgeweitet. Bislang gab es keine offiziellen Statements bzgl. der kolportierten Partnerschaft zwischen Daimler und Geely.

Meldung gespeichert unter: Apps, Carsharing, Taxi-App (Ride-Hailing), Mercedes-Benz, Geely, Daimler, Hintergrundberichte, Software, Internet, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...