Daimler kürzt Dividende - 2019 wird das Jahr großer Veränderungen

Automobilhersteller Deutschland

Mittwoch, 6. Februar 2019 08:59
Daimler HV - Dieter Zetsche

STUTTGART (IT-Times) - Der Automobilkonzern Daimler AG hat heute seine Ergebnise für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Der Umsatz konnte auf Jahressicht leicht erhöht werden, die Margen wurden verfehlt.

Daimler - Geschäftsjahr

Der Konzernumsatz von Daimler wuchs im gesamten Geschäftsjar 2018 im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 167,4 Mrd. Euro.

Abgesetzt wurden insgesamt 3,4 Millionen Fahrzeuge, ein Plus von 2,4 Prozent. Die Marke Mercedes-Benz machte rund 2,25 Millionen Einheiten aus (Vorjahr: knapp 2,24 Millionen Units).

Im gleichen Zeitraum reduzierte sich das EBIT (Ergebnis vor Zinsergebnis und Ertragsteuern) des deutschen Automobilkonzerns auf 11,1 Mrd. Euro deutlich (Vorjahr: 14,3 Mrd. Euro).

Der Jahresüberschuss lag im Geschäftsjahr 2018 bei 7,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,6 Mrd. Euro) bzw. 6,78 Euro je Aktie (Vorjahr: 9,61 Euro). Im Vorjahr war allerdings auch ein einmaliger Effekt durch die US-Steuerreform in Höhe von einer Mrd. Euro enthalten.

Hohe Investitionen in neue Modelle und innovative Technologien sowie höhere Rohmaterialkosten und Wechselkurseffekte wirken sich dämpfend aus. Daimler beendete zudem das Toll Collect-Schiedsverfahren mit einem Vergleich.

Der Free Cash Flow aus dem Industriegeschäft lag in 2018 bei 2,9 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,0 Mrd. Euro), erreichte die Dividendenausschüttung im Jahr 2018 damit nicht.

Daimler - Geschäftsbereiche

Die Geschäftsfelder Daimler Trucks (+ zehn Prozent), Mercedes-Benz Vans (+ fünf Prozent) und Daimler Buses (+ acht Prozent) sowie Mercedes-Benz Cars (+ 0,4 Prozent) konnten im Absatz in 2018 zulegen.

Der Umsatz bei Mercedes-Benz Cars (Mercedes-Benz, AMG, Maybach, me, smart und EQ) ging im Geschäftsjahr 2018 auf 93,1 Mrd. Euro leicht zurück (Vorjahr:  94,4 Mrd. Euro). Die EBIT-Marge lag bei 7,8 Prozent (Vorjahr: 9,4 Prozent).

Daimler Trucks steigerte den Umsatz indes auf 38,3 Mrd. Euro (Vorjahr: 35,8 Mrd. Euro) und die Umsatzrendite betrug 7,2 Prozent (Vorjahr: 6,7 Prozent). Der Umsatz bei Mercedes-Benz Vans erhöhte sich leicht auf 13,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 13,2 Mrd. Euro). Allerdings brach die Umsatzrendite auf 2,3 Prozent von 8,7 Prozent im Vorjahr ein.

Daimler Buses erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe des Vorjahres, die Umsatzrendite fiel auf 5,9 Prozent (Vorjahr: 6,2 Prozent). Rund die Hälfte aller Neufahrzeugverkäufe wurde in 2018 durch Daimler Financial Services unterstützt. Die Eigenkapitalrendite lag hier bei 11,1 Prozent (Vorjahr: 17,7 Prozent).

Daimler - Mobilitätsdienste

Die Anzahl der registrierten moovel- Carsharing Nutzer in Deutschland und den USA stieg zum Ende des Geschäftsjahres 2018 auf rund 6,2 Millionen (Vorjahr: 3,7 Millionen).

Die Zahl der registrierten Nutzer im Ride-Hailing Segment (mytaxi) verdoppelte sich nahezu auf 21,3 Millionen (Vorjahr: 11,1 Millionen). Hier hatte man Chauffeur Privé zugekauft.

Meldung gespeichert unter: Connected Cars, Elektroauto, Elektromobilität, Dividende, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Autonomes Fahren, Mercedes-Benz, Smart, Automobile, Daimler, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...