Daimler kauft für Mercedes-Benz Batterien mit einem Volumen von 20 Mrd. Euro

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Dienstag, 11. Dezember 2018 22:18

STUTTGART (IT-Times) - Die Daimler AG weitet ihre Präsenz im Bereich Elektromobilität und Batterieherstellung aus und kauft für eine zweistellige Milliarden-Euro-Summe Batterien für Elektroautos ein.

Daimler - Batteriefarbrik Beijing

Daimler will mit der EQ-Serie von Mercedes Benz massiv in die Elektromobilität einsteigen. Doch dazu wird ein Haufen von Batterien benötigt, die die Stuttgarter selbst noch gar nicht besitzen.

Nun wollen die Schwaben bis zum Jahr 2030 Batteriezellen für reine Elektro- und Hybridfahrzeuge mit einem Volumen von 22,8 Mrd. US-Dollar oder 20 Mrd. Euro auf dem internationalen Markt einkaufen.

Daimler hat die Namen der Lieferanten bislang nicht preisgegeben. Allerdings gibt es bereits Verträge mit LG Chem (Südkorea) und SK Innovation (Südkorea) sowie mit Contemporary Amperex Technology (CATL) in China.

Antreiben will man damit PKWs und Vans sowie Busse und Trucks. Daimler hatte sich bereits im Vorfeld an ChargePoint beteiligt, einen Anbieter von Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Lithium Ionen Akku, Mercedes-Benz, Daimler, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...