Daimler Aktie: US-Top-Bank JP Morgan: Dividende in Gefahr

Automobilhersteller Deutschland

Freitag, 12. Juli 2019 11:55
JP Morgan Chase & Co.

STUTTGART (IT-Times) - Der Automobilkonzern Daimler hat zusammen mit der Tochtergesellschaft Mercedes-Benz heute überraschend eine weitere Gewinnwarnung herausgegeben.

Hohe Investitionen verbunden mit enormen Kosten für den Dieselabgas-Skandal und Rückrufaktionen von Fahrzeugen lassen das Ergebnis des Stuttgarter Automobilkonzerns nur so dahin schmelzen.

Die US-amerikanische Großbank JP Morgan Chase hat heute nach der Warnung des Konzerns ein Analyse-Update zur Daimler AG veröffentlicht. Analyst Jose Asumendi kappt die Erwartungen für den Konzern mit dem Stern um über ein Viertel.

Dennoch belässt er seine Empfehlung auf "Overweight", trotz eines überraschenden Quartalsverlustes auf operativer Basis (EBIT) bei Daimler. Das Kursziel für die Daimler-Aktie sieht er zudem weiterhin bei 69 Euro.

Mit dem jüngsten operativen Verlust könnte nun auch die Dividende bei der Daimler AG in Gefahr sein. Bereits im letzten Jahr wurde die Ausschüttung zum ersten Mal seit zehn Jahren gekürzt, nämlich von 3,65 Euro auf 3,25 Euro in 2018.

Asumendi hatte bereits im Juni den Ausblick für das operative Ergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr 2019 reduziert. Verbunden hat er dies mit einem möglichen Aufbau weiterer Rückstellungen.

Meldung gespeichert unter: Mercedes-Benz, JP Morgan, Automobile, Daimler, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...