Daimler Aktie: US-Top-Bank JP Morgan äußert sich zum Konzern mit dem Stern

Automobilhersteller Deutschland

Dienstag, 25. Juni 2019 09:39
JP Morgan Chase & Co.

STUTTGART (IT-Times) - Der Automobilkonzern Daimler und die Tochtergesellschaft Mercedes-Benz werden umgebaut, was mit hohen Investitionen verbunden ist. Hinzu kommen enorme Kosten für den Dieselabgas-Skandal.

Es wundert daher nicht, dass Daimler gestern die Prognose für den Gewinn reduzieren musste. Es ist zugleich bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass die Gewinnprognose nach unten revidiert wird.

Nun hat sich auch die US-amerikanische Großbank JP Morgan Chase zum Konzern mit dem Stern geäußert. Analyst Jose Asumendi belässt die Einschätzung für die Daimler Aktie bei „Overweight“.

Auch das Kursziel bleibt mit 69 Euro trotz erneuter Gewinnwarnung für das Geschäftsjahr 2019 unverändert. Reduziert hatte Asumendi aber den Ausblick für das operative Ergebnis (EBIT) in 2019.

Möglich hält er zudem im Laufe des Jahres den Aufbau weiterer Rückstellungen im Konzern. Gestern äußerte sich auch die Nord LB nach der jüngsten Gewinnwarnung des Unternehmens mit einer Kurszieländerung zur Daimler Aktie.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Mercedes-Benz, JP Morgan, Automobile, Daimler, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...