Daimler Aktie: Automobilkonzern muss Kosten senken und blickt in die Zukunft

Automobilhersteller Deutschland

Freitag, 15. November 2019 10:10

STUTTGART (IT-Times) - Der Automobilkonzern Daimler AG hat auf dem gestrigen Capital Market Day einen weiteren Einblick in die zukünftige Strategie des Dax-Unternehmens gewährt.

Daimler - Ola Källenius

Der deutsche Premium-Automobil, Bus- und LKW-Hersteller Daimler muss die Kosten im Unternehmen weiter senken. Auf dem hauseigenen Capital Market Day hat der Konzern mit dem Stern nun dazu einen Fahrplan vorgelegt.

Als langfristige Wachstumstreiber sieht die Daimler AG die Themen Individuelle Mobilität und Transport von Gütern und Personen. Zurzeit belasten die CO2-Reduktion der Fahrzeuge und die Transformation der Autoindustrie die Profitabilität.

Daimler hat daher nun umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, zur Verschlankung des Unternehmens und zur Erhöhung des Free Cash-Flow initiiert. So sollen die Personalkosten bis Ende 2022 sinken.

„Mit einer klaren Zukunftsstrategie stellen wir das Unternehmen für die Transformation auf. Die Kostenbelastungen zur Erreichung der CO2-Ziele erfordern umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in allen Bereichen unseres Unternehmens. Dazu gehören auch die Verschlankung unserer Prozesse und Strukturen“, erklärte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG sowie der Mercedes-Benz AG.

„Dies wird unsere Ergebnisse in den Jahren 2020 und 2021 belasten. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen wir daher jetzt handeln und unsere Finanzkraft signifikant steigern“, ergänzte Källenius.

Daimler erwartet, dass der Premium-Markt für Pkw auch in Zukunft nachhaltig und schneller wächst als der Massenmarkt. Die Tochtergesellschaft Mercedes-Benz sei hier gut positioniert.

Kostensteigerungen durch neue elektrifizierte Fahrzeuge und die Reduktion von CO2-Emissionen belasten aber die Umsatzrendite von Mercedes-Benz Cars. Daher sollen Materialkosten gesenkt werden.

Zudem will Mercedes-Benz Cars (Mercedes-Benz, AMG, Maybach, me, smart und EQ) bis Ende 2022 mehr als eine Mrd. Euro an Personalkosten einsparen, daher sollen Arbeitsplätze abgebaut werden.

Eine Deckelung der Investitionen in Sachanlagen sowie in Forschung & Entwicklung (Basis 2019) soll den Free Cash-Flow stärken. Mittelfristig sollen die Investitionen gesenkt werden.

Mercedes-Benz Cars will sich als Anbieter von nachhaltigem und modernem Luxus positionieren und die Marke entsprechend weiterentwickeln, insbesondere im Bereich höhermargiger Fahrzeuge.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Selbstfahrende Autos (Autonome Autos), Elektromobilität, Autonomes Fahren, Mercedes-Benz, Automobile, Daimler, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...