cTrip.com: Kooperation mit Qunar befördert Aktien auf Rekordhoch

Online-Reisen in China

Freitag, 4. Oktober 2013 13:47

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal 2013 meldet Ctrip.com einen Umsatz von 1,2 Mrd. Renminbi für das zweite Quartal 2013 und verbesserte sich damit um 28 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Das operative Ergebnis kletterte um 17 Prozent auf 196 Mio. Renminbi. Geringfügig verschlechtert hat sich die operative Marge, die 16 Prozent betrug nach 17 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Das den Aktionären von Ctrip zuzurechnende Nettoergebnis betrug 210 Mio. Renminbi, bei dem damit eine deutliche Steigerung von 76 Prozent verzeichnet werden konnte. Entsprechend ergab sich ein Ergebnis je Aktie (verwässert) von 1,47 Renminbi (Vorjahresquartal: 0,81 Renminbi pro Aktie) Wichtigster Bereich waren Ticketing Services mit einem Umsatz von 522,01 Mio. Renminbi, nachdem im selben Zeitraum 2012 404, 27 Mio. Renminbi erreicht worden waren.

Markt und Wettbewerb

Die Marktforscher aus dem Hause iResearch gehen davon aus, dass der chinesische Online-Reisemarkt in den nächsten Jahren bis 2016 auf 408 Mrd. Yuan (66,6 Mrd. US-Dollar) klettern wird, nach 170,9 Mrd. Yuan in 2012.

cTrip.com gilt bislang als der größte Online-Buchungsspezialist des Landes, wobei die Nummer zwei der Branche eLong ebenfalls in den nächsten Jahren stark wachsen will. eLong hat sich dabei mit Expedia einen starken Partner ins Boot geholt, wobei Expedia inzwischen die Mehrheit an dem Unternehmen hält. Gleichzeitig verstärkte sich eLong durch die Übernahme von FortuneTrip, der Nummer drei der Branche.

Als weitere Wettbewerber gelten eine Reihe regionaler Touristikanbieter wie ChinaTravelNow.com, Hotelbetreiber und Fluglinien. Auch die asiatische Hutchison-Priceline Ltd erwägt den Direkteinstieg in den chinesischen Touristikmarkt. Zuletzt zogen auch Spezialisten wie Qunar.com, Mangocity.com und Aoyou.com das Interesse der chinesischen Nutzer auf sich. Insgesamt gilt der chinesische Touristik-Markt mit weit über 100 verschiedenen Anbietern als sehr dicht fragmentiert.

Ausblick

Für das Jahr 2013 erwartet cTrip.com eine Umsatzsteigerung von 20 bis 25 Prozent. Für das laufende Jahr 2013 erwarten Analysten bei cTrip.com einen Jahresumsatz von 859 Mio. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 93 US-Cent je Aktie.

Für das anstehende Jahr 2014 wird mit einem weiteren Umsatzanstieg auf dann 1,07 Mrd. US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,21 Dollar je Aktie gerechnet.

Bewertung

Nach dem jüngsten Höhenflug wurden cTrip-Aktien nachgebend bei 57,98 US-Dollar gehandelt, womit sich damit ein Börsenwert von rund 7,5 Mrd. US-Dollar für den chinesischen Online-Reisespezialisten ergibt. Auf Basis aktueller Gewinnschätzungen für das nachfolgende Jahr 2014 ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 48.

Die Analysten aus dem Hause Credit Suisse bewerten cTrip-Aktien im Rahmen einer Ersteinschätzung mit „outperform“.

Bei der Deutschen Bank stuft man cTrip-aktien von „halten“ auf „kaufen“ nach oben, wobei die Deutsch Banker ihr Kursziel von 35,2 auf 65 US-Dollar nach oben korrigieren. Die Analysten glauben an ein starkes Wachstum der Mobile-Buchungen. cTrip.com dürfte sich schnell als Marktführer bei mobilen Reisebuchungen etablieren, nachdem der Firmengründer James Liang in das Unternehmen zurückgekehrt ist. Insgesamt glauben die Deutsch Banker, dass cTrip.com trotz des intensiven Wettbewerbs sein Wachstum weiter beschleunigen wird.

Folgen Sie uns zum Thema Trip und/oder Hintergrundberichte via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Trip, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...