Ctrip: Baidu-Beteiligung wird Trip.com

E-Commerce: Online-Reisen und Hotelbuchungen

Dienstag, 10. September 2019 11:54

Der Umsatz im Bereich Corporate Travel erhöhte sich unterdessen beim Online-Reiseanbieter im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf 309 Mio. Renminbi.

James Liang, Executive Chairman bei Ctrip International, teilte zudem mit, dass das Unternehmen in Trip.com Group Limited umbenannt werden soll. „Der neue Name reflektiert die von uns angebotenen Services und Produkte und kann leicht von globalen Nutzern behalten werden“.

Zu Ctrip International zählen die Websites und Marken Ctrip, Trip.com, Qunar und Skyscanner. Der Name Trip.com geht auf das Unternehmen Gogobot zurück, das in 2017 von Ctrip übernommen und in Trip.com umbenannt wurde.

Einen negativen Einfluss auf das dritte Quartal aber werden die anhaltenden Proteste in Hongkong, politische Konflikte in Taiwan und der bestehenden Handelsstreit zwischen China und den USA haben.

In den letzten Tagen wurde zudem eine Vereinbarung mit der südafrikanischen Internet- und Medien-Holding Naspers getroffen, die Ctrip zum größten Aktionär der indischen Reise-Plattform MakeMyTrip mit 49 Prozent der Stimmrechte macht.

Ctrip - Ausblick

Für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 erwartet der Online-Reiseanbieter Ctrip.com International Ltd. ein Wachstum beim Nettoumsatz von zehn bis 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Aktie von Ctrip.com International fällt heute nach Bekanntgabe der Meldung vorbörslich in den USA in einem schwachen Umfeld um mehr als fünf Prozent auf rund 33 US-Dollar. Der Ausblick enttäuschte die Wall Street trotz Handelskonflikts. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Trip, Internet und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, E-Commerce, Online-Reisen, Ausblick (Prognose), Trip, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...