Continental plant Milliardenabschreibung und vollständiges IPO der Powertrain-Sparte

Automobilzulieferer

Dienstag, 22. Oktober 2019 16:37

Der geplante Spin-Off soll der am 30. April 2020 stattfindenden Hauptversammlung des Unternehmens zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Continental - Ausblick

Eine kurz- bis mittelfristige Belebung des Marktumfelds im Automobilsektor erwartet Continental nicht mehr.

Die Continental AG rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2019 noch mit einem Unternehmensumsatz in der Bandbreite von 44 Mrd. bis 45 Mrd. Euro.

Die bereinigte EBIT-Marge von Continental soll bei sieben bis 7,5 Prozent liegen. Die Investitionsquote vor Finanzinvestitionen (einschließlich IFRS 16) soll unter acht Prozent des Umsatzes bleiben.

Für den Umsatz der Automotive Group erwartet man für das Geschäftsjahr 2019 rund 26 Mrd. bis 26,5 Mrd. Euro und eine bereinigte EBIT-Marge in einer Bandbreite von rund 4,2 bis 4,8 Prozent.

Der Umsatz der Rubber Group von Continental soll im Gesamtjahr 2019 rund 18 Mrd. bis 18,5 Mrd. Euro erreichen und die bereinigte EBIT-Marge rund 12,0 bis 12,5 Prozent betragen. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Continental, E-Mobility und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Börsengang (Initial Public Offering = IPO), Dividende, Ausblick (Prognose), Continental, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...