Constantin Medien: Sport1 will eigenen eSport-Sender in Deutschland, Österreich und der Schweiz starten

Online-Games: eSport

Mittwoch, 28. November 2018 10:39

ISMANING (IT-Times) - Sport1, Tochtergesellschaft der Constantin Medien AG, will ein eigenes TV- und Streaming-Programm im Bereich eSports für die DACH-Region aufbauen.

eSports1 Logo

Am 24. Januar 2019 soll es bereits soweit sein und der eSports-Kanal als Pay-TV in Deutschland, Österreich und der Schweiz „on-Air“ gehen. Neben Live-Berichterstattung von großen Events sollen auch eigenproduzierte Programme folgen.

Der Sender von Sport1 will rund um die Uhr über die bekanntesten eSports-Titel berichten. Dazu zählen unter anderem League of Legends, Dota 2, Counter Strike, Overwatch oder FIFA 19.

Der Pay-TV-Kanal soll anfangs über die Plattformen von Vodafone Deutschland, Telekom, Unitymedia, 1&1, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und Zattoo übertragen werden.

„Mit unserem neuen Sender eSports1 unterstreichen wir unsere Vorreiterrolle im Bereich eSports und bauen unser Engagement weiter aus“, kommentierte Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, die Initiative.

„Mit dem Start des ersten eSports-Senders im deutschsprachigen Raum werden wir noch stärker dazu beitragen, die Präsenz und Akzeptanz dieser jungen Sportart weiter voranzutreiben - sowohl bei den Zuschauern, als auch bei werbetreibenden Unternehmen, Branchenverbänden aus Wirtschaft, Sport und Medien sowie in der Politik“, ergänzte Schröder.

Die Inhalte des neuen eSports-Senders sollen zudem über eine eigene eSports-App erhältlich sein. Auch sind Content-Partnerschaften mit Unternehmen geplant, die in Kürze bekannt gegeben werden sollen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom, 1&1 Drillisch, Online-Games, Vodafone, Apps, Pay-TV, Free-TV, eSport, Sport1, Unitymedia, Constantin Medien, Spiele und Konsolen, Medien

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...