Computer-Spezialist Dell überrascht die Wall Street - Aktie steigt deutlich

Computerhersteller

Freitag, 30. August 2019 11:55

ROUND ROCK/ TEXAS (IT-Times) - Der Computer-Hersteller Dell Technologies hat seine Finanzkennzahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht und ein leichtes Wachstum vorgelegt.

Dell XPS 13 Laptop

Dell - Quartalsergebnis

Der Umsatz von Dell Technologies wuchs im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf nunmehr 23,4 Mrd. US-Dollar.

Der Umsatz der Sparte Infrastructure Solutions Group (ISG) fiel um sieben Prozent auf 8,6 Mrd. US-Dollar. In der Client Solutions Group (CSG) stieg der Umsatz indes um sechs Prozent auf 11,7 Mrd. US-Dollar.

Während der Geschäftsbereich ISG insbesondere große Unternerver anbietet, entwickelt die Unit CSG Desktops PCs, Notebooks und Tablets sowie entsprechende Peripherie-Geräte.

Der Umsatz der Software-Unit VMware wuchs unterdessen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent auf rund 2,5 Mrd. US-Dollar.

Dell konnte im gleichen Zeitraum mit 519 Mio. US-Dollar erneut einen operativen Gewinn erzielen (Vorjahr: minus 13 Mio. US-Dollar). Das Nettoergebnis lag bei plus 4,51 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: minus 461 Mio. US-Dollar).

Meldung gespeichert unter: Notebooks (Laptops), Quartalszahlen, Tablets, VMware, Server, Personal Computer (PC), Ausblick (Prognose), Dell, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...