CompuGroup Medical: Wachstum zu Ende? - Aktie bricht ein

Digitalisierung: E-Healh

Donnerstag, 8. August 2019 17:01
Compugroup Medical - Logo

KOBLENZ (IT-Times) - Die CompuGroup Medical S.E. hat ihre Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht und einen Umsatzrückgang gemeldet.

CompuGroup Medical - Quartalszahlen

Der Umsatz von CompuGroup Medical (CGM) fiel demnach im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 186,59 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) brach indes auf 32 Prozent auf knapp 37,4 Mio. Euro ein. Die operative EBITDA-Marge reduzierte sich damit auf 20 Prozent (Vorjahr: 29 Prozent).

Übrig blieb bei CompuGroup Medical im zweiten Quartal 2019 ein Nettoergebnis in Höhe von 0,29 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,50 Euro).

„Die Einführung der Telematikinfrastruktur in Apotheke und Krankenhaus sowie der flächendeckende Rollout wichtiger Mehrwertanwendungen wie des Notfalldatensatzes, des signierten elektronischen Arztbriefes und des elektronischen Medikationsplans sind für unseren Markt in Deutschland sehr wichtig und erfreulich. Insgesamt nimmt in unseren starken europäischen Märkten, aber auch weltweit die Bedeutung von eHealth-Anwendungen enorm zu“, meint Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender und CEO der CompuGroup Medical SE.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, E-Health, Telematik, Ausblick (Prognose), Compugroup Medical, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...