Cisco Systems: Netzwerkausrüster gewinnt WiFi-Patentklage

Rechtsstreit

Mittwoch, 30. Dezember 2015 12:03
Cisco Systems

NEW YORK (IT-Times) - Der US-amerikanische Netzwerkausrüster Cisco Systems Inc. hat einen Patentstreit vor den Behörden der Vereinigten Staaten für sich entscheiden können, sodass eine mittlere zweistellige Millionenstrafe rückgängig gemacht wird.

Fast 64 Mio. US-Dollar hatte das New Yorker Unternehmen laut eines Reuters-Berichtes zahlen müssen. Der Rechtsstreit rund um ein Wi-Fi-Patent zog sich über die letzten acht Jahre und wurden zwischenzeitlich sogar vor dem U.S. Supreme Court ausgetragen.

Im Jahr 2007 hatte das Unternehmen Commil USA, das sich auf den Kauf von Patenten spezialisiert hat, Cisco nur kurz nach dem Erwerb des Patents der Verletzung dessen beschuldigt. 2011 waren Commil dann 63,8 Mio. US-Dollar zugesprochen worden. (jea/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Cisco Systems, Hardware und/oder Wi-Fi via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Wi-Fi, Cisco Systems, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...