Chip-Hersteller Broadcom kauft eigene Aktien für unglaubliche 12 Mrd. Dollar

Halbleiter: Chip-Hersteller

Freitag, 13. April 2018 09:43

SAN JOSE/ KALIFORNIEN (IT-Times) - Der Halbleiter-Produzent Broadcom Limited will im Rahmen eines Aktien-Rückkaufprogramms für mehre Mrd. US-Dollar eigene Stammaktien erwerben.

Broadcom Ltd. - 2016.jpg

Zuletzt profitierte der Halbleiter-Spezialist von einer hohen Nachfrage im Bereich Datenzentren-Komponenten und einem saisonal bedingten Aufschwung im Bereich Breitband. Hingegen zeigte sich das Mobilfunk-Business rückläufig.

Im Vorfeld hatte Broadcom ein Übernahmeangebot für den US-Mobilfunk-Chip-Prouzenten Qualcomm Inc. unterbreitet. Die Verhandlungen wurden allerdings im letzten Monat abgebrochen.

U.S. Präsident Donald Trump hatte die 121 Mrd. US-Dollar schwere Transaktion wegen „nationaler Sicherheitsbedenken“ untersagt. Nun wird das Headquarter von Broadcom von Singapur in die Vereinigten Staaten verlegt.

Meldung gespeichert unter: Aktienrückkauf, Broadcom, Halbleiter

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...