China Mobile warnt vor Preissenkungen, 50 Millionen neue 4G-Kunden in 2018 angepeilt

Mobilfunknetzbetreiber

Montag, 26. März 2018 19:55
China Mobile

BEIJING (IT-Times) - Der größte chinesische Mobilfunknetzbetreiber China Mobile muss die Preise auf Anordnung der chinesischen Regierrung senken, was sich wiederum negativ auf den Umsatz auswirken wird.

Im Februar dieses Jahres hatte die Regierung in Beijing die Telekommunikationsnetzbetreiber aufgefordert, weiterhin die Netz-Geschwindigkeiten zu erhöhen und die Preise zu senken.

Im Jahr 2017 konnte China Mobile den Umsatz insgesamt um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 740,5 Mrd. Renminbi steigern. Das Nettoergebnis wuchs dabei um fünf Prozent auf 114,4 Mrd. Renminbi oder rund 18 Mrd. US-Dollar.

Insgesamt kamen im Geschäftsjahr 2017 rund 114 Millionen neue Kunden hinzu, sodass die Gesamtzahl der Kunden nunmehr bei rund 650 Millionen liegt. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 sollen 1,58 Hongkong-Dollar je Aktie an Dividende gezahlt werden.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), China Mobile, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...