Cenit AG: IT-Berater kämpft mit rückläufigen Margen

IT-Dienstleistungen und Beratung

Mittwoch, 16. Mai 2018 09:43

STUTTGART (IT-Times) - Das Software- und IT-Beratungshaus Cenit AG hat heute den Bericht für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018 veröffentlicht und weiteres Umsatzwachstum vermeldet.

Cenit AG - Zentrale II

Die Cenit AG verzeichnete einen Auftragseingang im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 in Höhe von knapp 53,51 Mio. Euro (Vorjahr: knapp 33,2 Mio. Euro).

Der Umsatz wuchs indes gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent auf rund 40,93 Mio. Euro. Hier machte sich allerdings die Akquisition der Keonys Gruppe bemerkt.

Um 2,5 Prozent auf 12,55 Mio. Euro erhöhte sich der Umsatz im Segment Beratung und Services. Hingegen ging der Umsatz mit eigener Software um 13,1 Prozent auf knapp 3,62 Mio. Euro zurück.

Hauptumsatztreiber war der Bereich Fremdsoftware, angetrieben durch die Akquisition von Keonys. Der Umsatz stieg hier im ersten Quartal 2018 um 83,8 Prozent zum Vorjahr auf 24,69 Mio. Euro.

Cenit erwirtschaftete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von knapp 1,43 Mio. Euro, ein Minus von 33,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, IT-Beratung (IT-Consulting), Ausblick (Prognose), Cenit, Software, IT-Services

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...