BYD: Geschäft des Tesla-Rivalen stagniert, Margen weiter unter Druck

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Mittwoch, 1. April 2020 08:45

SHENZEN (IT-Times) -  Der chinesische Elektroauto- und Batterieentwickler BYD Company Ltd. hat heute seine vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht. Der Umsatz war leicht rückläufig.

BYD Han EVjpg

BYD Aktie - Geschäftsjahr

Die vom legendären US-Investor Warren Buffett finanziell unterstütze BYD Co. Ltd. erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von knapp 121,78 Mrd. Yuan (Vorjahr: 121,79 Mrd. Yuan).

Der Jahresüberschuss von BYD fiel unterdessen im gesamten Gesamtjahr 2019 deutlich auf knapp 2,12 Mrd. Yuan (Vorjahr: 3,56 Mrd. Yuan).

BYD - Entwicklung der Regionen

84 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet BYD in 2019 im Großraum China (PRC), also inkl. Hongkong, Macau und Taiwan (Vorjahr: 87 Prozent). Nach Umsatz zweiwichtigste Region war Asien-Pazifik (ohne PRC) mit acht Prozent (Vorjahr: vier Prozent). Die USA machten drei Prozent Umsatzanteil aus (Vorjahr. zwei Prozent).

Meldung gespeichert unter: Smartphone, Solarzellen, Elektroauto, Elektromobilität, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Warren Buffett, Automobile, BYD, Telekommunikation, Solartechnik, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...