Burda wettet mit Xing gegen LinkedIn, Facebook und Google

Soziale Netzwerke

Freitag, 26. Oktober 2012 11:02

Im Jahr 2009 hatte Hubert Burda Media 29,4 Prozent der Aktien der Xing AG übernommen. Mit der nun durchgeführten Erhöhung der Anteile will das Unternehmen seine Präsenz im Bereich Businessnetzwerke verstärken. Der Medienverlag wettet allerdings damit auch gegen übermächtige Branchengrößen wie LinkedIn, Facebook und Google+ - ein nicht allzu leichtes Unterfangen.

Im ersten Halbjahr 2012 konnte Xing den Umsatz um zwölf Prozent auf 35,89 Mio. Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hingegen fiel von 7,64 Mio. auf 5,99 Mio. Euro. Insgesamt erzielte Xing ein Periodenergebnis von 4,04 Mio. Euro gegenüber 5,06 Mio. Euro im Vorjahr. (pst/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Xing, Internet und/oder Social Networks via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Social Networks, Xing, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...