Build Your Dream (BYD) - wird China zum Problem?

Elektroautos in China: BYD kämpft mit Gegenwind

Montag, 7. September 2015 14:33
BYD Hybrid Autos

(IT-Times) - Build Your Dream (BYD) Co. hat im ersten Halbjahr 2015 mit positiven Quartalszahlen überraschen können. Dennoch sieht sich auch BYD durch die abkühlende Konjunktur in China einigen Herausforderungen gegenüber. Für 2015 hat der chinesische Autobauer seine Auslieferziele leicht nach unten korrigiert.

Ursprünglich wollte BYD in 2015 zwischen 66.000 und 76.000 Hybrid- und Elektroautos zur Auslieferung bringen, nunmehr visiert der chinesische Auto-Hersteller ein Verkaufsziel von 60.000 New Energy Fahrzeugen für 2015 an, wie der Standard berichtet.

BYD hofft auf neue Modelle und Absatzschub im zweiten Halbjahr


Da Build Your Dream (BYD) Co. (WKN: A0M4W9) im ersten Halbjahr 2015 rund 20.000 New Energy Autos verkauft hat, müssen die Chinesen in der zweiten Jahreshälfte 40.000 Hybrid- und Elektroautos absetzen - dies bedeutet im Schnitt 6.500 verkaufte E- und Hybrid-Autos im Monat.

BYD Chairman und President Wang Chaunfu hofft auf einen Absatzschub durch neue Fahrzeuge wie zum Beispiel den neuen Hybrid-SUV BYD Tang.

Bislang erwirtschaftet BYD 48 Prozent seines Umsatzes im Automobilgeschäft, allerdings kommt bislang nur ein kleiner Prozentanteil hiervon aus dem Geschäft mit Elektrofahrzeugen.

Volle Konzentration aufs Geschäft mit Elektrofahrzeugen?


Doch bei BYD macht man keinen Hehl daraus, dass das Unternehmen seine Zukunft im Markt für Elektrofahrzeuge sieht. Erst jüngst konnte BYD einen Mega-Auftrag aus den USA im Bezug auf die Lieferung von 800 Elektrobusse an Land ziehen.

Nach einem Reuters-Bericht zufolge zieht BYD in Erwägung, sich voll und ganz auf das Geschäft mit Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen zu konzentrieren und andere Bereiche abzustoßen. Im Februar 2015 hatte BYD bereits das Elektronikkomponenten-Geschäft verkauft.

Gegenwind für das Elektroauto-Geschäft in China


Doch eine völlige Konzentration auf das Geschäft mit Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen ist für BYD nicht ganz einfach. Zum einen gibt es in China noch keine ausreichende Lade-Infrastruktur, zum anderen sind Elektroautos im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen nach wie vor vergleichsweise teuer.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, BYD Company, Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...