Broadcom übernimmt Symantec Corporate Cybersecurity-Sparte für 10,7 Mrd. Dollar

Cybersecurity-Software

Montag, 12. August 2019 10:10

SAN JOSE (IT-Times) - Nachdem die Gespräche zwischen Broadcom und dem Antivirus-Spezialisten Symantec über eine vollständige Übernahme von Symantec beendet wurden, gibt es nun eine Teil-Lösung.

Symantec Headquarter

Das Halbleiterunternehmen Broadcom Inc. übernimmt die Sicherheitssoftware-Unit für Unternehmen der Symantec Corp. Als Kaufpreis haben beide Gesellschaften 10,7 Mrd. US-Dollar in bar vereinbart.

Im Vorfeld scheiterten Gespräche über eine vollständige Akquisition der Symantec Corp. durch Broadcom Inc. Über einen Kaufpreis wurde seinerzeit keine Einigung erzielt.

Broadcom mit Sitz im kalifornischen San Jose hatte bereits das US-Softwareunternehmen CA Inc. für rund 18,9 Mrd. US-Dollar sowie den Netzwerkspezialisten Brocade Communications Inc. für 5,5 Mrd. Dollar übernommen.

Der Versuch, den Chip-Wettbewerber Qualcomm Inc. zu schlucken, scheiterte allerdings am US-Präsidenten Donald Trump wegen „nationaler Sicherheitsbedenken“.

Meldung gespeichert unter: Symantec, Cybersecurity, Mergers & Acquisitions (M&A), Broadcom, Halbleiter, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...