Broadcom erhöht den Druck auf Qualcomm - Übernahmeofferte auf 121 Mrd. Dollar angehoben

Broadcom erhöht Offerte auf 82 Dollar je Aktie und bietet damit 121 Mrd. Dollar Qualcomm

Dienstag, 6. Februar 2018 08:47
Broadcom Chips 2017

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Broadcom hat seine Übernahmeofferte für den Rivalen Qualcomm nochmals angehoben. Geboten werden nun 82 US-Dollar je Aktie.

Das Übernahmeangebot in Höhe von 82 US-Dollar für eine ausstehende Qualcomm-Aktie entspricht einem Premium von 24 Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Qualcomm-Aktien am vergangenen Freitag. Broadcom bietet damit rund 121 Mrd. US-Dollar für den Konkurrenten. Laut Broadcom ist dies das beste und auch finale Übernahmeangebot.

Broadcom-Chef Hock Tan will durch die verbesserte Offerte das Qualcomm-Management an den Verhandlungstisch bewegen, nachdem Qualcomm Verhandlungen bislang abgelehnt hat. Broadcom will damit einen Chipgiganten schaffen, der den Markt für Kommunikationschips dominieren könnte.  

Die neue Offerte umfasst ein Barangebot in Höhe von 60 Dollar pro Aktie, jedoch einen höheren Broadcom-Aktienanteil von 22 Dollar (zuvor 10 US-Dollar). Qualcomm hat angekündigt, die neue Offerte prüfen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm, Broadcom, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...