BP Aktie - Chancen und Risiken beim Investment in Öl und Gas

Finanzen: Aktien

In Rohstoffe investieren - die BP Aktie macht Sie zum Mitinhaber eines der größten Unternehmen der Mineralöl- und Petrochemie-Sektors. Erfahren Sie hier mehr über den britischen Großkonzern.

BP Aral Castrol Logo

BP Aktie - Geschäftsmodell

Das Unternehmen BP p.l.c. geht auf die 1909 gegründete Anglo-Persian Oil Company zurück. Der Konzern, an dem lange Zeit der britische Staat die Mehrheit hielt, entwickelte sich bereits früh zu einem der großen Namen im Erdölgeschäft.

„British Petroleum“, abgekürzt BP, war zunächst der Name einer Tochtergesellschaft, 1954 nahm das Gesamtunternehmen diesen Namen an. 1998 fusionierte BP mit dem US-Konzern Amoco. Der Hauptsitz des Unternehmens wird in London unterhalten.

BP ist vertikal integriert und bietet Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Mineralöl- und Gasbranche an. Der Konzern betreibt eigene Förderstätten und Raffinerien, vertreibt Kraftstoffe über ein Netz von mehr als 20.000 Tankstellen - das in Deutschland hauptsächlich die Marke Aral nutzt - und stellt Schmierstoffe, beispielsweise unter der Marke Castrol, und andere petrochemische Erzeugnisse her.

Dazu ist der britische Konzern im Feld der Erneuerbaren Energien aktiv und betreibt Wind- und Solarfarmen sowie Bioethanol-Produktionsstätten.

Das Unternehmen unterhält Kooperationen im Forschungsbereich, beispielsweise mit der Universität Cambridge und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, und betreibt in einigen Ländern Joint Ventures mit lokalen Unternehmen wie Reliance und Bunge.

BP gehört zu den sechs „Supermajors“, einem traditionellen Oligopol in der Mineralölindustrie, das auch Chevron, ExxonMobil, Royal Dutch Shell, Total und Eni umfasst.

Weitere Wettbewerber sind Sinopec und CNPC aus China und Saudi Aramco aus Saudi-Arabien.

Meldung gespeichert unter: Aktien, BP, Tipps & Trends

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...