BMW zeigt wieder ordentliches Wachstum, Margen bleiben unter Druck

Automobilhersteller Deutschland

Mittwoch, 6. November 2019 09:39

„Unsere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung zeigen Wirkung: Wir liegen im Wettbewerbsvergleich und vor dem Hintergrund der herausfordernden Rahmenbedingungen auf einem guten Niveau“, sagt Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen.

BMW - Entwicklung der Regionen

Wachstumsimpulse bei den Münchenern kamen aus dem asiatischen Raum, insbesondere aus China. Die Märkte in Europa und Amerika stagnierten unterdessen auf Neun-Monats-Sicht bei den Auslieferungen.

BMW - Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr 2019 rechnet die BMW Group AG im Vergleich zum Vorjahr mit einem „leichten Zuwachs der Auslieferungen“ im Geschäftsbereich Automobile.

Als EBIT-Marge peilt man im Geschäftsjahr 2019 einen Zielwert von sechs bis acht Prozent an, im Segment Automobile ist 4,5 bis 6,5 Prozent das Margen-Ziel. Der Zielkorridor im Segment Motorräder liegt indes bei acht bis zehn Prozent.

Im Segment Finanzdienstleistungen erwartet die BMW Group eine Eigenkapitalrendite auf Vorjahresniveau (14 Prozent). Das Konzernergebnis vor Steuern soll unterdessen bei BMW „deutlich unter dem Vorjahreswert liegen“.

Insgesamt wurde damit die Prognose bestätigt. Nach Bekanntgabe der Zahlen steigt die Aktie der BMW Group leicht um 0,5 Prozent auf rund 73 Euro. Die Aktie der BMW AG liegt damit nur knapp über dem Fünfjahrestief von rund 68 Euro.

Unsicherheiten über die Zukunft der Handelsbeziehungen zwischen den USA und China, steigende Rohstoffpreise und eine schärfere Gesetzgebung sorgen weiterhin für Zurückhaltung von Investoren im Automobilsektor. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Bayerische Motoren Werke (BMW), E-Mobility und/oder Elektroauto via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, BMW - Mini, Rolls-Royce, Automobile, Bayerische Motoren Werke (BMW), E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...