BMW und Daimler steigen mit Share Now aus dem Carsharing-Markt in Nordamerika und Städten in Europa aus

Carsharing-Dienste

Donnerstag, 19. Dezember 2019 10:16

MÜNCHEN/STUTTGART (IT-Times) - Die vereinbarte Kooperation der beiden Automobilkonzerne BMW und Daimler im Bereich Carsharing hat mit dem Ausstieg aus den USA und einzelnen Metropolen in Europa einen ordentlichen Dämpfer erhalten.

BMW Daimler Mercedes-Benz

Share Now, zuvor unter car2go bekannt, ist der gemeinsame Carsharing-Dienst der beiden zueinander im Wettbewerb stehenden deutschen Automobilkonzerne Bayerische Motoren Werke (BMW) AG und Daimler AG.

Steigende Infrastrukturkosten und ein zunehmender Wettbewerb sowie das Nutzerverhalten haben das Joint Venture Share Now dazu bewogen, in Nordamerika den Stecker beim Carsharing-Business zu ziehen.

Das Geschäft in Nordamerika soll am 29. Februar 2020 eingestellt werden, darunter fallen Dienste für die Großstädte Montreal, New York, Seattle, Washington D.C. und auch Vancouver.

Darüber hinaus will Share Now den Dienst in den europäischen Metropolen Brüssel, Florenz und London aufgeben. Als Grund nannte man „niedrige Adaptionsraten“. Zukünftig soll der Fokus auf die übrigen europäischen Städte liegen.

Meldung gespeichert unter: Bayerische Motoren Werke (BMW), Sharing Economy (Share Economy), Carsharing, Elektroauto, Elektromobilität, Automobile, Daimler, Internet, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...