BMW und Baidu schließen Kooperation für die Vernetzung von Autos und Smart Home

Connected Cars und Smart Home

Donnerstag, 14. Juni 2018 15:57

Das chinesische Unternehmen entwickelt unter anderem Spracherkennungstechnologien, multimodale Interaktions- und Fahrer-Monitoring Lösungen sowie Fahrzeug-Cybersecurity.

Die Bayerische Motoren Werke (BMW) AG hatte Mitte Mai 2018 als erster ausländischer Automobilhersteller von der Regierung in China eine Genehmigung für Tests mit selbstfahrenden Autos in Shanghai erhalten.

Autonomes Fahren, Connectivity, E-Mobilität und Services („A.C.E.S“) sind die strategischen Handlungsfelder der Münchener Autobauer, die das Unternehmen in eine „Mobilitäts-Tech-Company“ transformieren sollen.

Die Regierung in Beijing forciert die Entwicklung der Themen Connected Cars und autonomes Fahren und hat mit der „Smart City, Smart China“ eine Initiative ins Leben gerufen, die auch intelligent vernetzte Fahrzeuge fördert.

Baidu und BMW sind keine Unbekannten. Beide Unternehmen haben bereits zuvor im Bereich Autonomes Fahren zusammengearbeitet, diese Partnerschaft aber später wieder aufgegeben. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Baidu, Internet und/oder Bayerische Motoren Werke (BMW) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Bayerische Motoren Werke (BMW), Smart Home, Connected Cars, Autonomes Fahren, Baidu, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...