BMW: Umsatz steigt, Gewinn bricht wegen Sonderbelastungen ein

Automobilhersteller Deutschland

Mittwoch, 7. November 2018 09:39

BMW übernimmt zudem die Mehrheit am chinesischen Joint Venture Brilliance und schloss eine Kooperation mit Northvolt und Umicore für die Entwicklung von Elektroauto-Batterien.

BMW - Ausblick auf das Gesamtjahr 2018

Das Konzernergebnis vor Steuern von BMW soll im Geschäftsjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr „moderat zurückgehen“.

Der Free Cash-Flow soll aus einer älteren Prognose im gesamten Geschäftsjahr 2018 mehr als drei Mrd. Euro betragen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2018 rechnet die BMW Group AG mit einem „leichten Zuwachs der Auslieferungen und einen leichten Rückgang beim Umsatz“ im Geschäftsbereich Automobile.

Für das Automobilgeschäft wird nunmehr eine EBIT-Marge von sieben Prozent angestrebt. Zuvor hatte BMW den Zielkorridor von acht bis zehn Prozent angepeilt. Das RoCE im Segment Automobile soll „deutlich zurückgehen“, aber über dem Zielwert von 26 Prozent liegen.

Im Jahr 2018 will man zudem den Absatz elektrifizierter Fahrzeuge auf mehr als 140.000 Einheiten erhöhen (Vorjahr: 103.080 Einheiten).

Im Segment Motorräder werden indes steigende Auslieferungen in 2018 und eine EBIT-Marge im Zielkorridor von acht bis zehn Prozent sowie ein RoCE auf Vorjahresniveau erwartet.

Insgesamt wurde damit die im September 2018 gesenkte Prognose bestätigt. Nach Bekanntgabe der Zahlen fielen die Aktien der BMW Group zweitweise um mehr als vier Prozent auf bis zu 74,61 Euro, erholten sich dann aber wieder. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Bayerische Motoren Werke (BMW), Hintergrundberichte und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Ausblick (Prognose), Automobile, Bayerische Motoren Werke (BMW), Hintergrundberichte, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...