Blumen zum Muttertag online versenden

E-Commerce: Online-Handel

Donnerstag, 9. Mai 2019 15:53
BITKOM

Jeder Vierte kauft Blumen online

Anteil der Online-Bestellungen steigt

Am Sonntag ist Muttertag

Berlin, 9. Mai 2019 

Zum Muttertag am Sonntag floriert das Geschäft mit Blumen – auch online. Jeder vierte Online-Käufer (25 Prozent) hat schon einmal Blumen im Internet gekauft. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.054 Online-Einkäufern ergeben.

Dabei werden Online-Floristen immer beliebter: 2016 waren es 22 Prozent der Befragten, die online schon einmal Blumen oder Pflanzen eingekauft hatten. Bei einer ähnlichen Befragung im Jahr 2012 hatten erst elf Prozent der Onliner angegeben, Blumen im Netz zu kaufen.

„In beinahe allen Warengruppen hat sich Online-Shopping etabliert. Der Online-Blumenversand ist mit wenigen Klicks organisiert und eine zuverlässige Alternative zum Blumenladen ums Eck“, sagt Julia Miosga, E-Commerce-Expertin des Bitkom. „Die Verbraucher schätzen den Service der Blumenversandhäuser aus dem Web. So ist es heute kein Problem mehr, Blumengrüße auch am Sonntag, Feiertag, ins Ausland oder kurzfristig zu versenden.“

Beim Online-Blumenkauf gibt es kleine Unterschiede zwischen Männern und Frauen: So geben 22 Prozent der Männer und 28 Prozent der Frauen an, schon einmal Blumen online gekauft zu haben.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, BITKOM, Marktdaten und Prognosen, Internet, Verbände

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...