BlackBerry vor den Zahlen unter Druck - Smartphone-Geschäft soll profitabel werden

BlackBerry will Smartphone-Geschäft in die Gewinnzone führen

Donnerstag, 23. Juni 2016 08:17
Blackberry - Pop Up Shop Frankfurt

WATERLOO (IT-Times) - Die Aktien des kanadischen Smartphone-Spezialisten BlackBerry gerieten vor der Vorstellung der Quartalszahlen kräftig unter die Räder und verlieren an der Nasdaq mehr als vier Prozent. Das Unternehmen wird heute vorbörslich seine Zahlen für das abgelaufene Quartal präsentieren.

Analysten rechnen dabei im Schnitt mit einem Umsatzrückgang auf 470,1 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von fünf US-Cent je Aktie. Zum Vergleich: Im Vorjahr konnte BlackBerry noch 658 Mio. Dollar umsetzen.

Top-Priorität von BlackBerry sei es, das Geräte-Geschäft rund um Smartphones in diesem Jahr in die Gewinnzone zu führen, so BlackBerry-Chef John Chen gegenüber Investoren. Das Devices-Geschäft müsse profitabel werden, so die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf Chen.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, BlackBerry, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...