BlackBerry verfehlt Umsatzerwartungen deutlich

Smartphones

Freitag, 25. September 2015 15:34
Blackberry

WATERLOO (IT-Times) - Der amerikanische Smartphone-Hersteller BlackBerry hat im vergangenen Augustquartal wie erwartet die Markterwartungen deutlich verfehlt. BlackBerry-Aktien präsentierten sich im frühen Handel zunächst leichter.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2016 meldet BlackBerry einen Umsatzrückgang auf 490 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 916 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand bei BlackBerry ein Nettoverlust (Non-GAAP) von 66 Mio. Dollar 13 US-Cent je Aktie. Analysten hatten dieser Stelle mit Einnahmen von 603 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von 10 US-Cent je Aktie gerechnet.

Im Software- und Servicegeschäft verzeichnete BlackBerry ein Umsatzwachstum um 19 Prozent auf 74 Mio. Dollar. Insgesamt konnte BlackBerry im jüngsten Quartal 800.000 Smartphones zum Durchschnittspreis von 240 Dollar verkaufen.

Meldung gespeichert unter: Smartphone, BlackBerry, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...