BlackBerry: NATO setzt auf Verschlüsselungstechnologie der Kanadier zur Cyberabwehr

Cybersecurity-Software

Mittwoch, 13. März 2019 10:36

WATERLOO (IT-Times) - Der kanadische Softwareentwickler BlackBerry hat heute einen Auftrag von der Verteidigungsorganisation NATO gemeldet. Dabei geht es um eine Sprachverschlüsselungstechnologie zur Sicherung von Anrufen.

NATO

Die BlackBerry Limited hat heute bekannt gegeben, dass die NATO Communications and Information Agency (NCI Agency), eine Unit der NATO, die Sicherheitstechnologie von BlackBerry in Zukunft einsetzen will.

Unter der Bezeichnung SecuSuite for Government bieten die Kanadier eine auf Software basierende Sicherheitslösung für Regierungen, um Telefonate von Führungskräften und Sicherheits-Spezialisten zu verschlüsseln.

„Da Cyberkriminelle und staatlich geförderte Akteure immer raffinierter vorgehen, brauchten wir eine hochsichere Möglichkeit für unsere Cyber-Führungskräfte, um Telefonate mit Personen innerhalb und außerhalb unserer Organisation zu führen, unabhängig davon, wo sie sich auf der Welt befinden“, erklärt Kevin Scheid, General Manager der NCI-Agentur.

Die NCI-Agentur der NATO ist für die insgesamt 29 NATO-Mitgliedstaaten verantwortlich im Bereich Kommunikation und Kooperation. Sie soll die Sicherheit bei geheimen Informationen unterstützen und Cyberangriffe abwehren.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity, BlackBerry, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...