Bitkom zum heutigen Auto-Gipfel im Kanzleramt

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 4. November 2019 15:55
BITKOM

Berg: „Ein guter Elektromotor allein wird der deutschen Autoindustrie ihre weltweite Spitzenposition nicht sichern“

Berlin, 4. November 2019

Zum heutigen Auto-Gipfel im Bundeskanzleramt erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„Alle Lebensbereiche verändern sich durch die Digitalisierung grundlegend, und so muss sich auch das Auto verändern. Über die Zukunft der Automobilbranche entscheidet nicht nur die Antriebsart. Der Elektromotor allein wird der deutschen Autoindustrie ihre weltweite Spitzenposition nicht sichern. Wir brauchen intelligente, vernetzte Fahrzeuge, die Staus vermeiden und insbesondere die schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer vor Unfällen schützen.

Die Automobilhersteller haben sich auf den Weg zu Mobilitätsanbietern gemacht und diese Entwicklung muss die Politik flankieren und vorantreiben. Notwendig sind dazu ebenso eine rasche und konsequente Digitalisierung der Verkehrsinfrastruktur sowie das Bereitstellen vorhandener Daten über Verkehrsströme. Wenn wir die Automobilindustrie als Säule der deutschen Wirtschaft erhalten wollen, brauchen wir hierzulande die weltweit besten Rahmenbedingungen für das vernetzte und autonome Fahren.

Wir müssen Mobilität völlig neu denken. Die Zukunft der Mobilität liegt in der Vernetzung verschiedener Verkehrsträger. Dies gelingt nur mit digitalen Plattformen, die Echtzeitinformationen über die verschiedenen Mobilitätsangebote liefern. Automobilhersteller, Zulieferer und Startups dürfen nicht gezwungen sein, zur Erprobung von autonomen Fahrzeugen ins Ausland zu gehen - und am Ende dort zu bleiben. Im Gegenteil: Unser Ziel muss sein, alle klugen Köpfen, die sich mit autonomem Fahren beschäftigen, nach Deutschland zu holen.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Digitalisierung, Elektromobilität, Bundesregierung, Automobile, BITKOM, Marktdaten und Prognosen, Internet, Verbände, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...