Bechtle stärkt mit Akquisition der Acommit AG das IT-Dienstleistungsgeschäft in der Schweiz

IT-Dienstleistungen und Beratung

Montag, 8. Januar 2018 15:18
Bechtle - Acommit

NECKARSULM/HORGEN (IT-Times) - Der deutsche IT-Dienstleister Bechtle AG zeigt sich weiterhin in Kauflaune und übernimmt einen IT-Serviceanbieter im Nachbarland Schweiz.

Die Bechtle AG erwirbt die Acommit AG mit Sitz in Horgen (Schweiz), einen Dienstleister im Bereich Software und IT-Infrastrukturlösungen. Das IT-Unternehmen betreibt neben Horgen weitere Standorte in Wallisellen, Lyss und Luzern.

Acommit

hat sich auf Enterprise Resource Planning (ERP) - Softwarelösungen spezialisiert. Als ERP-Basis dienen dabei Microsoft Dynamics/NAV und die Eigenentwicklung Dias.

Die Schweizer Acommit AG bietet zudem branchenspezifische ERP-Lösungen, insbesondere für das Segment Handel/Retail und hat sich dabei auf die Digitalisierung der Geschäftsprozesse fokussiert.

„Wir freuen uns, dass uns ein exzellentes Spezialistenteam in dem zukunftsorientierten Bereich der Microsoft Dynamics-Softwarelösungen verstärkt“, sagt Andreas Staudigel, Bereichsvorstand Anwendungslösungen der Bechtle AG.

„Mit dem Zusammenschluss stärken wir zugleich unsere eigene Marktposition und können unsere Kunden im Bereich Anwenderlösungen, Software Engineering und IT-Infrastruktur noch umfassender betreuen“, fügte Robert Zanzerl, CEO der Acommit AG, hinzu.

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Bechtle, IT-Services

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...