Bechtle: IT-Powerhaus zieht in den MDax ein

IT-Dienstleistungen und Beratung

Donnerstag, 6. September 2018 17:39

NECKARSULM (IT-Times) - Der deutsche IT-Dienstleister und -Berater Bechtle schafft es in den MDax der Deutschen Börse AG für mittelgroße deutsche Unternehmen.

Deutsche Börse - Indizes Tafel quer

Die Aktien des IT-Systemhauses Bechtle sind bereits im TecDax der Deutschen Börse seit 2004 gelistet, als auch der Index als Nachfolger des in Verruf geratenen Neuen Marktes ins Leben gerufen wurde.

Im Zuge der jährlichen Überprüfung der Aktienindizes durch die Deutsche Börse wird Bechtle nun auch im MDax für mittelgroße Gesellschaften geführt. Die Änderungen sind ab dem 24. September 2018 wirksam.

"Wir sehen die Notierung von Bechtle im MDax vor allem als Auszeichnung der guten Entwicklung von Bechtle in den vergangenen Jahren und nicht zuletzt auch unserer transparenten Kapitalmarktkommunikation", sagt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Allerdings bleibt auch die Notierung der Aktien von Bechtle im TecDax als sogenanntes Zweit-Listing bestehen. Bechtle zählt damit zu den 90 größten deutschen börsennotierten Unternehmen.

Im Rahmen einer Neuausrichtung der deutschen Aktienindizes wurde der MDax von 50 auf nunmehr 60 Unternehmen ausgeweitet. Eine Notierung im MDax ist der nächste Schritt, um in den Dax aufgenommen zu werden.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Börse, IT-Beratung (IT-Consulting), Bechtle, Hardware, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...