Baidu.com vertreibt Musik kostenfrei

Donnerstag, 5. Juli 2007 12:42

Baidu.com will aber noch etwas anderes: Im vergangenen Jahr hatte der Internationale Phono Verband (IFPI), in Vertretung der EMI Group Plc., Vivendi, Universal Music Group, Warner Music Group und Sony BMG, Klage gegen Baidu.com eingereicht. Der Suchmaschinenbetreiber hatte den Nutzern Tools zur Verfügung gestellt, mit denen sich illegal Musik aus dem Netz ziehen ließ. Derweil kritisierte IFPI auch den Baidu.com Wettbewerber Yahoo! China. Auch dieses Unternehmen verlinke zu Webseiten, auf denen Musik illegal bezogen werden könne. Der Verband geht ferner davon aus, dass 85 Prozent aller Musikstücke in China schwarz kopiert würden. (nis/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Baidu via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Baidu,

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...