Baidu startet mit Volumen-Produktion von autonomen Bussen

Autonomes Fahren und künstliche Intelligenz (KI)

Mittwoch, 4. Juli 2018 12:59
Baidu - Apollo - Apolong Bus

BEIJING (IT-Times) - Erst gestern haben Baidu Inc. und die Softbank Group eine Kooperation im Bereich selbstfahrende Busse in Japan bekannt gegeben. Heute beginnen die Chinesen die Volumen-Produktion.

Der autonome Bus mit der Serien-Bezeichnung „Apolong“ wird über die unternehmenseigene Software-Plattform Apollo 3.0. für autonomes Fahren betrieben, deren jüngstes Update ebenfalls auf der Konferenz vorgestellt wurde.

Apollo 3.0 umfasst neue Lösungen die nun auch Valet-Parken, autonome Minibisse und autonome Mini-Fahrzeuge (Neolix AX1 L4) für Transport und Logistik unterstützen, die bereits in den Städten Xiongan und Changzhou eingesetzt werden.

Apolong ist als Mini-Bus konzipiert und fährt voll autonom. Das Modell wurde von Baidu Apollo in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Bushersteller King Long entwickelt.

Mittlerweile sind 100 Einheiten des Busses in der Fabrik in Xiamen (Provinz Fujian) produziert worden. Die selbstfahrenden Busse sollen nun in verschiedenen chinesischen Städten zum Einsatz kommen, darunter Beijing, Shenzhen, Xiongan, Wuhan und Pingtan in der Provinz Fujian.

“2018 markiert das erste Jahr der Kommerzialisierung des Autonomen Fahrens. Mit der Volumenproduktion von Apolong können wir sehen, dass das Autonome Fahren große Schritte macht - die Industrie von Null auf Eins bringt“, sagte Baidu’s Chairman und CEO Robin Li während der Keynote.

Das Project Apolong machte sein Debüt bereits im November letzten Jahres auf der Baidu World Conference in Beijing. Nun soll das Projekt neben Japan auch andere Länder erobern.

Meldung gespeichert unter: Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), BYD, Autonomes Fahren, Baidu, Hintergrundberichte, Software, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...