Axel Springer: Bild macht mit Adblocker ernst - Inhalte nicht mehr zu sehen

Adblocking-Software

Dienstag, 13. Oktober 2015 20:35
Axel Springer

BERLIN (IT-Times) - Der deutsche Medienkonzern Axel Springer S.E. kündigte heute an, dass die Bildzeitung im Rahmen einer Anti-Adblock-Kampagne mit BILDsmart ein neues Abonnement-Modell testet.

Wenn Adblocker-Nutzer weiterhin Inhalte auf der Website Bild.de sehen wollen, haben sie nun die Wahl, ihren Adblocker für Bild.de entweder zu deaktivieren oder ein monatliches Abonnement abzuschließen. Werden beide Optionen nicht genutzt, können Inhalte nicht mehr eingesehen werden.

Axel Springer berechnet mit dem neuen Abo-Modell „BILDsmart“ monatlich 2,99 Euro für den stationären und mobilen Zugang, der nahezu werbefrei sein soll. Darüber hinaus soll die Ladezeit der Internetseite um 50 Prozent schneller sein. Die Kündigungsfrist für das Abo beträgt einen Monat.

Meldung gespeichert unter: Adblocker (Werbeblocker), Axel Springer, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...