Avast - was hinter dem Cybersecurity-Spezialisten steckt

Sicherheitssoftware

Avast ist ein tschechisches Unternehmen, das eines der bekanntesten Gratis-Antivirenprogramme und weitere Sicherheits-Werkzeuge für PCs und Mobilgeräte entwickelt. Lesen Sie hier, welche Produkte die Softwareschmiede vertreibt.

Avast Headquarter

Avast: Malware-Spezialist mit langjähriger Erfahrung

Hinter der Marke Avast steht das seit 2018 börsennotierte Unternehmen Avast Software s.r.o. aus Prag. Es wurde im Jahr 1988 durch Pavel Baudiš als Genossenschaft gegründet.

Zunächst veröffentlichte Avast ein Programm gegen den damals grassierenden Vienna-Virus. Das Unternehmen wurde zunächst unter der Bezeichnung Alwil geführt und nach dem Fall des Eisernen Vorhangs in eine Personengesellschaft umgewandelt.

Avast Antivirus wurde in den Neunzigerjahren zu einem großen Erfolg. Partnerschaften mit den US-Software- und Speicherunternehmen McAfee und SanDisk und die Veröffentlichung eines Gratis-Antivirusprogramms vergrößerten die Bekanntheit.

Im Jahr 2016 übernahm Avast den ebenfalls aus Tschechien stammenden Softwarehersteller AVG Technologies und den VPN-Anbieter HideMyAss, 2017 kam das britische Entwicklerstudio Piriform zur Avast-Gruppe hinzu.

Avast-Produkte: Sicherheit für verschiedene Anforderungen

Avast vertreibt Tools für Windows, macOS, Android und iOS und unterhält außerdem eine Produktgruppe für Unternehmen. Während die meisten PC- und Unternehmensprodukte kostenpflichtig sind, sind die Mobile-Apps mit Ausnahme des VPN kostenlos.

Meldung gespeichert unter: Virus, Cybersecurity, Antivirus Software, Firewall, Virtual Private Network (VPN), Malware (Schadsoftware), Phishing, Ransomware (Erpressersoftware), Avast, Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...