Automobil-Elektronik weiter auf Wachstumskurs

Mikroelektronik Automobilindustrie

Mittwoch, 2. Dezember 2015 13:01
ZVEI logo.gif

Frankfurt am Main, 2. Dezember 2015 – Der weltweite Bedarf an Halbleitern für die Automobil-Elektronik ist 2014 auf fast 35 Milliarden Dollar gewachsen. In den kommenden fünf Jahren wird ein jährliches Wachstum von ca. 4,5 Prozent erwartet, meldete der ZVEI im Rahmen des 9. ZVEI-Kompetenztreffens Automobil-Elektronik in München.

ZVEI-Präsident Michael Ziesemer hob die Bedeutung der Mikroelektronik für die Zukunft der Automobilindustrie hervor: „Innovationen im Automobilbau kommen heute in der Regel nicht mehr aus der Fahrzeugtechnik, sondern sind zu 80 Prozent von Mikroelektronik und Software getrieben.“ Eine wachsende Rolle spielten dabei Digitalisierung und Vernetzung. Für 2016 rechne man damit, dass 80 Prozent der Neuwagen mit Datenknoten außerhalb des Fahrzeugs vernetzt sein werden.

Vorrangig ist für den ZVEI der vertrauensvolle Umgang mit den von Sensoren im Auto produzierten Daten. Die Verknüpfung und Analyse der Daten könne erheblichen Nutzen stiften. Sie berge aber auch Risiken, die vielen Menschen Sorgen bereiten, so Ziesemer. „Diese Sorgen nehmen der ZVEI und seine Mitgliedsunternehmen sehr ernst.“ Es sei zu klären, wer der Eigentümer der Daten sei, wer sie wofür auswerten dürfe – der Staat, der Automobilbauer, der Zulieferer oder gegebenenfalls der Fahrer.

Ziesemer betonte: „Die deutsche Elektroindustrie bekennt sich ausdrücklich zur digitalen Selbstbestimmung.“ Erforderlich seien Transparenz, Einflussmöglichkeit der Betroffenen, Sicherheit und Einfachheit, um Akzeptanz und Vertrauen der Bürger in die Digitalisierung zu fördern.

Meldung gespeichert unter: Digitalisierung, ZVEI, Halbleiter, Verbände

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...