AT&T: Telekom-Kontrahent schließt Verkauf des Data Center Colocation Business ab

Colocation

Donnerstag, 3. Januar 2019 14:55

DALLAS/TEXAS (IT-Times) - Der US-amerikanische Telekommunikationsnetzbetreiber AT&T hat sein Data Center Colocation Operations Geschäft verkauft.

AT&T Headquarter

AT&T Inc. hat den Verkauf des Data Center Colocation Operations Business und entsprechende Assets abgeschlossen. Käufer ist das Unternehmen Brookfield Infrastructure sowie weitere Partner.

Im Vorfeld hatte der US-Carrier eine Kooperation mit Brookfield unterzeichnet, um den Übergang fließend zu halten und den Transfer der Datenzentrum-Unit vorzubereiten.

Brookfield hat hierzu eine neue Gesellschaft gegründet, die unter dem Namen Evoque Data Center Solutions firmiert. Mit der Transaktion wechseln auch Kunden, Mitarbeiter und sämtliche Vermögenswerte den Besitzer.

Evoque wird in Zukunft teil des Global Colocation Ecosystem Programms von AT&T, wobei der US-Netzbetreiber die Dienste von Evoque an Unternehmenskunden vertreibt. Das Programm von AT&T umfasst weltweit mehr als 350 Datenzentren.

Meldung gespeichert unter: Datenzentren (Data Center), Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), AT&T, Telekommunikation, IT-Services, Internet, Medien

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...