Apples Kriegskasse ist prall gefüllt - was kauft der Mac-Hersteller als nächstes?

Diese Unternehmen könnten in 2016 auf der Shopping-List von Apple stehen

Donnerstag, 17. Dezember 2015 09:15
Apple Headquarter

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Bislang hat sich Apple vor allem durch kleinere Übernahmen von Start-up-Firmen verstärkt. Die Übernahme von Beats Electronics im Jahr 2014 für 3,0 Mrd. Dollar war eher die Ausnahmen. Aufgrund der stetig steigenden Barreserven wird nun darüber spekuliert, welches Unternehmen wohl auf der Shopping-Liste des Mac-Herstellers im Jahr 2016 steht?

Apple

sitzt mittlerweile auf Barreserven in Höhe von rund 200 Mrd. US-Dollar, wie die USA Today berichtet. Marktbeobachter gehen davon aus, dass Apple seine Finanzreserven dazu einsetzen wird, um Lücken im Produktportfolio zu schließen. Hintergrund ist der Umstand, dass sich das iPhone-Wachstum zuletzt spürbar verlangsamt hat - in 2016 dürfte Apple sogar erstmals weniger iPhones verkaufen als im Vorjahr, so Marktschätzungen.

Bei FBR Capital sieht man daher gleich mehrere Übernahmekandidaten, die für Apple interessant sein könnten. Dazu gehört unter anderem der Action-Kamerahersteller GoPro, als auch der Online-Speicherdienst Box, aber auch Adobe Systems (Creative Cloud) und Tesla Motors.

Meldung gespeichert unter: iPhone, Apple, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...